Gaston und die Boote

 

Gaston arbeitet zur Zeit an der Ausgestaltung der Amalfiküste im Italien-Abschnitt. So sitzt er momentan am Bau und der Gestaltung der Fischer- und Segelboote.

Gaston arbeitet zur Zeit an der Ausgestaltung der Amalfiküste im Italien-Abschnitt. So sitzt er momentan am Bau und der Gestaltung der Fischer- und Sportboote.

Als Vorlage dienen ihm u.a. die Bilder, die unsere Modellbauer auf der Italienreise im Mai 2014 gemacht haben.

Als Vorlage dienen ihm unter anderem die Bilder, die unsere Modellbauer auf der Italienreise im Mai 2014 gemacht haben.

Bekannt für unsere Detailverliebtheit, hat Gaston mit den Originalbildern die Möglichkeit selbst kleinste Details originalgetreu nachzubauen. Dafür nimmt er sich gerne die Zeit, denn diese kleinen Details sind es am Ende, was das Wunderland ausmacht und einzigartig macht.

Bekannt für unsere Detailverliebtheit, hat Gaston mit den Originalbildern die Möglichkeit selbst kleinste Details originalgetreu nachzubauen. Dafür nimmt er sich gerne die Zeit, denn diese kleinen Details sind es am Ende, die das Wunderland einzigartig machen.

Im ersten Schritt werden die Ruderboot-Rohlinge von Gaston bemalt und anschließend mit selbstgefertigten Netzen, Paddeln, Fischern und Fangkörben bestückt.

Im ersten Schritt werden die Ruderboot-Rohlinge von Gaston bemalt und anschließend mit selbstgefertigten Netzen, Paddeln, Fischern und Fangkörben bestückt.

Für die Fischernetze und Bojen hat sich Gaston aus der Stoffabteilung und einem Angelfachgeschäft bedient. Er möchte alles so realistisch wie möglich nachbauen. Die Gaze für die Netze werden nun grünlich-grau eingefärbt und auf 4x4 cm zugeschnitten. Ringsherum wird Gaston Schwimmer auffädeln und ins Gewebe einnähen. Für die Netze mussten extra feine Gaze gekauft werden, damit die kleinen Fische nicht herausfallen und der Fischer am Ende des Tages genug Fisch nach Hause bringt.

Für die Fischernetze und Bojen hat sich Gaston aus der Stoffabteilung und einem Angelfachgeschäft bedient. Er möchte alles so realistisch wie möglich nachbauen. Die Gaze für die Netze werden nun grünlich-grau eingefärbt und auf 4×4 cm zugeschnitten. Ringsherum wird Gaston Schwimmer auffädeln und ins Gewebe einnähen.
Für die Netze musste extra feine Gaze gekauft werden, damit die kleinen Fische nicht herausfallen und der Fischer am Ende des Tages genug Fisch nach Hause bringt.

480 Fische hat Gaston angemalt und trocknen lassen. Später bestückt er die Holzkisten dann mit je drei Forellen und zwei Karpfen. Insgesamt hat er 50 kleine Holzkisten angefertigt.

480 Fische hat Gaston per Hand bemalt. Nachdem diese getrocknet sind, werden 50 kleine Holzkisten mit jeweils drei Forellen und zwei Karpfen bestückt.

Manchem Fischer geht ein ganz besonderer Beifang ins Netz.

Manchem Fischer geht ein ganz besonderer Beifang ins Netz.

Zum Trocknen der Netze werden diese an die frische, mediterrane Luft gehängt.

Die Netze werden zum Trocknen an die frische, mediterrane Luft gehängt.

Die braunen Masten, rechts im Bild, sind die Festmacher für die Boote und werden später mit Gießharz unter Wasser gesetzt.

Die braunen Masten, rechts im Bild, sind die Festmacher für die Boote und werden später mit Gießharz unter Wasser gesetzt.

Und auch die Befestigung an den Stegen muss gebaut werden. Hierfür gibt es sogar kleine Mini-Gummireifen, die als Abstandshalter für die Fischerboote dienen.

Und auch die Befestigung an den Stegen muss gebaut werden. Hierfür gibt es sogar kleine Mini-Gummireifen, die als Abstandshalter für die Fischerboote dienen.

Gaston nutzt diesen Bausatz auf der rechten Seite für einen Nachbau des Original-Segelbootes von Albert Einstein. Sie sind aus Metall gefertigt und werden nun noch mit einem Kapitän und seiner Crew ausgestattet und an verschiedenen Stellen an der Amalfi-Küste verteilt.

Gaston nutzt diesen Bausatz auf der rechten Seite für einen Nachbau des Original-Segelbootes von Albert Einstein. Sie sind aus Metall gefertigt und werden nun noch mit einem Kapitän und seiner Crew ausgestattet und an verschiedenen Stellen an der Amalfi-Küste verteilt.

Neben den Fischer- und Segelbooten werden, um dem Motto "La Dolce Vita" mehr Ausdruck zu verleihen und das Gesamtbild abzurunden, natürlich auch die sonnengebräunten und betuchten Jachten- und Schnellboot-Besitzer nicht fehlen.

Neben den Fischer- und Segelbooten werden, um dem Motto „La Dolce Vita“ mehr Ausdruck zu verleihen und das Gesamtbild abzurunden, natürlich auch die sonnengebräunten und betuchten Jachten- und Schnellboot-Besitzer ihren Platz finden.

So mancher Jachtbesitzer zeigt für eine nahtlose Bräune vollen Körpereinsatz. Sehen und gesehen werden!

So mancher Jachtbesitzer zeigt für eine nahtlose Bräune vollen Körpereinsatz. Sehen und gesehen werden!

Zum Schluss kommen wir noch zu einem schönen Highlight. Diesen gelben Rohling, der einmal ein Fischkutter war, hat Gaston in fünf Tagen Arbeit zu einem Glasbodenboot umgebaut.

Zum Schluss kommen wir noch zu einem schönen Highlight. Diesen gelben Rohling, der einmal ein Fischkutter war, hat Gaston in fünf Tagen Arbeit zu einem Glasbodenboot umgebaut.

Direkt an der Anlagenkante bei der Einfahrt zum Fiordo di Furore wird dieses Glasbodenboot liegen und lädt die Touristen zu einer ganz besonderen Tour ein.

Direkt an der Anlagenkante bei der Einfahrt zum Fiordo di Furore wird dieses Glasbodenboot liegen und lädt die Touristen zu einer ganz besonderen Tour ein.

Eine Knopfdruckaktion wird mithilfe eines kleinen, eingebauten Monitors den Passagieren die Unterwasserwelt unterhalb des Wasserspiegels ganz nahe bringen. Hierfür hat Gaston Teile aus Boden und Dach herausgefräst und mit einem 35x50 mm großen Monitor versehen. Ein wahres Highlight - vor allem für die Kinder!

Eine Knopfdruckaktion wird mithilfe eines kleinen, eingebauten Monitors den Passagieren die Unterwasserwelt unterhalb des Wasserspiegels ganz nahe bringen. Hierfür hat Gaston Teile aus Boden und Dach herausgefräst und mit einem 35×50 mm großen Monitor versehen. Ein wahres Highlight – vor allem für die Kinder!

Veröffentlicht unter Bild, Text
Schlagworte: ,