Tag 7: Steinzeit im Vinschgau

Halli, Hallo…

Heute bin ich wieder an der Reihe. Letztes Mal da war ich nicht so bei Laune. Ich brauch auch immer ein bissl bis ich mich an Situationen gewöhne. Wir haben auch bisher echt viele Eindrücke gesammelt..Das muss man schon sagen..Manchmal ist das so…Ich hatte ja schon erwähnt: Ich bin in Italien geboren und bin dann im Kleinkindalter mit meinen Eltern nach Knuffingen gekommen. Meine Mama kam ursprünglich aus Knuffingen und sie wollte unbedingt zurück in ihre Heimat, da auch die Geschäfte von meinem Vater nicht mehr liefen, passte das dann wohl ganz gut und beide beschlossen nach Knuffingen auszuwandern.

Meine Eltern haben sich sehr geliebt, nur irgendwann war die Hürde zwischen den unterschiedlichen Kulturen und der Sehnsucht nach der Heimat so groß, dass die Liebe auch nicht mehr ausgereicht hat. Sie trennten sich und mein Vater kehrte nach Italien zurück. Ich habe ihn seitdem nicht mehr gesehen. Ich weiß nicht genau was vorgefallen war..Meine Mama erzählt mir auch nicht alles.…Nein, ich bin nicht auf der Suche nach meinem Vater..Ja, vielleicht erhoffe ich mir instinktiv, dass er mich eines Tages findet, oder mir über den Weg läuft. Ich bin nicht abergläubisch, aber ich glaube das Wunder passieren…

Nun zu meiner Reisegruppe: Bisher waren alle ganz nett zu mir. Die Reiseberichte von den anderen habe ich mir nicht durchgelesen, damit ich nicht voreingenommen bin. Ich merke aber, dass irgendwas komisches in der Luft hängt.

Mit dem Reisebus in Vinschgau angekommen.

Mit dem Reisebus im Vinschgau angekommen.

 

Wir durften uns so zwei Stunden auf einer Freizeit- Erholungsstätte aufhalten.

Wir durften uns so zwei Stunden auf einer Freizeit-Erholungsstätte aufhalten.

 

Es war ganz schön dort. Verschiedene Aktivitäten und viele Sitzmöglichkeiten. Da war für alle etwas dabei.

Es war ganz schön dort. Verschiedene Aktivitäten und viele Sitzmöglichkeiten. Da war für alle etwas dabei.

Das war lustig. :-)

Das war lustig. 🙂

War ebenfalls ein schöner Ort für Familien und Kinder.

War ebenfalls ein schöner Ort für Familien und Kinder.

Knut hat sich das genau angeschaut. Scheint ihn wohl sehr interessiert zu haben.

Knut hat sich das genau angeschaut. Scheint ihn wohl sehr interessiert zu haben.

Dann wollte er mit den Kindern Fußball spielen, die haben sich aber etwas lustig über ihn gemacht. Er tat mir dann etwas leid.

Dann wollte er mit den Kindern Fußball spielen, die haben sich aber etwas lustig über ihn gemacht. Er tat mir dann etwas leid. Und Dreiball-Elfmeter sind auch nicht für jeden…

Um ihn aufzumuntern bin ich mit ihm etwas rumgelaufen. Wir haben noch ein paar Fotos geschossen so von Land und Leuten.

Um ihn aufzumuntern bin ich mit ihm etwas rumgelaufen. Wir haben noch ein paar Fotos geschossen so von Land und Leuten.

Reiseblog_07_18

Ach auch schön..

Knut hat die gefragt, ob die uns ein Bier verkaufen. Das hätte er lieber lassen sollen. Zum Glück waren wir da ganz schnell weg..

Knut hat die gefragt, ob die uns ein Bier verkaufen. Das hätte er lieber lassen sollen. Zum Glück waren wir da ganz schnell weg.

Dann passierte etwas ganz Merkwürdiges: Knut fing plötzlich an ein Gedicht aufzusagen: Komm mein Herz, lass mich rein. Lass mich sein, für immer Dein. Meint er mich?

Dann passierte etwas ganz Merkwürdiges: Knut fing plötzlich an, ein Gedicht aufzusagen: Komm mein Herz, lass mich rein. Lass mich sein, für immer Dein. Meint er mich?

Ich musste da sofort weg und das sacken lassen. Also habe ich mich noch etwas umgeschaut.

Ich musste da sofort weg und das sacken lassen. Also habe ich mich noch etwas umgeschaut.

Ich hätte auch gerne Kinder, dachte ich mir, als ich die beobachtet habe.

Ich hätte auch gerne Kinder, dachte ich mir, als ich die beobachtet habe.

Eine Großfamilie muss das größte Geschenk sein. Italiener sind schon voller Liebe und Warmherzigkeit.

Eine Großfamilie muss das größte Geschenk sein. Italiener sind schon voller Liebe und Warmherzigkeit.

Genug philosophiert: Ich brauchte dann die Sonne, denn die gibt mir immer Kraft in solchen Momenten. Zum Glück durfte ich mich auf dem Dach breit machen.

Genug philosophiert: Ich brauchte dann die Sonne, denn die gibt mir immer Kraft in solchen Momenten. Zum Glück durfte ich mich auf dem Dach breit machen.

Dann ist uns ein Filmset aufgefallen.

Dann ist uns ein Filmset aufgefallen.

Was die genau gedreht haben weiß ich nicht...

Was die genau gedreht haben, weiß ich nicht…

Es ging tatsächlich um die Steinzeit...

Es ging tatsächlich um die Steinzeit…

Was ist das nochmal? Für was war das denn gut? Der Prof weiß es bestimmt, oder Jemand anders?

Was ist das nochmal? Für was war das denn gut? Der Prof weiß es bestimmt, oder Jemand anders?

Dann sind wir an dem Bauernhof angekommen, wo wir eine Nacht verbracht haben.

Dann sind wir an dem Bauernhof angekommen, wo wir eine Nacht verbracht haben.

Reiseblog_07_22

Was haben die eigentlich für ein Problem?

Veröffentlicht unter Bild, Text