Tag 11: Toskana

Der erste Blick auf San Pitigliano.

Der erste Blick auf San Pitigliano.

So lässt es sich leben...

So lässt es sich leben…

Die Olivenernte ist gerade in vollem Gange. Unglaublich, was noch alles von Hand gemacht wird!

Die Olivenernte ist gerade in vollem Gange. Unglaublich, was noch alles von Hand gemacht wird!

Doch kann wohl auch manches dabei schief gehen...

Doch kann wohl auch manches dabei schief gehen…

Ist der nicht süß? Und wohnt in so traumhafter Lage! Und charmant ist er sicher auch... hach......

Ist der nicht süß? Und wohnt in so traumhafter Lage! Und charmant ist er sicher auch… Hach……

Offenbar kann man auch nach Jahrhunderten immer noch über die beste Erntetechnik philosophieren...

Offenbar kann man auch nach Jahrhunderten immer noch über die beste Oliven-Erntetechnik philosophieren…

Auf der anderen Seite des Hügels wird Wein geerntet. Auch hier eine Menge Handarbeit!

Auf der anderen Seite des Hügels wird gerade Wein geerntet. Auch hier eine Menge Handarbeit!

In der Zeit des Jahres wird das Leben der Leute ganz von der Natur bestimmt: Wann sind die Früchte reif, wann regnet es usw.

In dieser Zeit des Jahres wird das Leben der Leute ganz von der Natur bestimmt: Wann sind die Früchte reif, wann regnet es usw.

Wir haben natürlich eine Weinprobe gemacht und danach ging es mir immer schlechter. Aber ich glaube nicht mehr, dass es am Wein lag.

Wir haben natürlich eine Weinprobe gemacht und danach ging es mir immer schlechter. Aber es lag bestimmt nicht an dem großartigen Wein, denn der war köstlich!

Schade nur: überall Touristen. Aber ist natürlich auch ein schönes Stück Erde!

Schade nur: überall Touristen. Aber ist natürlich auch ein schönes Stück Erde!

Und hier werden die restlichen Zutaten für leckeres Pesto, Tomatensoße und vieles mehr angebaut.

Und hier werden die restlichen Zutaten für leckeres Pesto, Tomatensoße und vieles mehr angebaut.

Schließlich kamen wir an der Fattoria an, wo alles frisch verarbeitet wird.

Schließlich kamen wir an der Fattoria an, wo alles frisch verarbeitet wird.

Hier hat man als Kind eine Menge zum Spielen und Ärgern...

Hier hat man als Kind eine Menge zum Spielen und Ärgern…

 

Aber unglaublich: Was macht Knut?? er beobachtet die Mädchen vom Hof, die sich im Schutz des Hauses sonnen!

Aber unglaublich: Was macht Knut?? er beobachtet die Mädchen vom Hof, die sich im Schutz des Hauses sonnen!

Und das war das letzte Bild des Tages, mit Knut und mir. Eigentlich ist er ja ein netter, aber manchmal... grrrrr..... Wünsche euch noch alles Gute und danke, dass ihr uns begleitet habt! Wie versprochen gibt es ab nächster Woche immer etwas aus unserem Reiseführer zu sehen. Alles Liebe, eure Felicitas

Und das war das letzte Bild des Tages, mit Knut und mir. Eigentlich ist er ja ein netter, aber manchmal… grrrrr…..

Wünsche euch noch alles Gute und danke, dass ihr uns begleitet habt! Wie versprochen gibt es ab nächster Woche immer etwas aus unserem Reiseführer zu sehen.

 

Alles Liebe!

Eure Felicitas

Veröffentlicht unter Bild, Text
Schlagworte:
One comment on “Tag 11: Toskana
  1. Datteroni sagt:

    Mensch Meier, was für herrliche Großaufnahmen! Nach Eröffnung in der ganz normalen Ausstellung wird man niemals wieder derartige Motive derart detailliert sehen können, vermutlich nicht mal mehr auf Fotos. Dankeschön für Motive wie „zugeschü††e† unter dem Zucchinibaum“, „Hach, ist der Süße charman†“, „Weinprobe mit Gewürzdragoner“, „mi† dem Drah†esel gen I†alien“, „ers†e auf den ers†en Blick eindeu†ig und klar erkennbare Silikon†i††en auf der Anlage“ …

    Mäch†ig gewal†ig – danke!
    Da††eroni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*