Stazione di Rocca

‹ Zurück zu Baustellenreport Italien #7

Zwischen den Bereichen Amalfiküste und Venedig entsteht hier der Bahnhof "Stazione di Rocca". Beachtlich sind die knapp 6 Meter Länge, die der Bahnhof später aufweisen wird. Er wird aus zwei Bereichen bestehen, die von der Anlagenkante aus gesehen hintereinander liegen. Der vordere Bereich ist angelehnt, an sehr alte Bahnhöfe in Italien und der hintere Bereich wir ein moderner Bahnhof sein, an dem die Züge der Transrapidstrecke halten. Dieser Anlagenteil ist der schmalste, den es im ganzen Wunderland gibt. Dadurch hatte Christian hier, besonders unter der Anlage, mit massiven Platzproblem zu kämpfen, um die erforderliche Technik und alle Kabelkanäle unterzubringen.

Zwischen den Bereichen Amalfiküste und Venedig entsteht hier der Bahnhof „Stazione di Rocca“. Beachtlich sind die knapp 6 Meter Länge, die der Bahnhof später aufweisen wird. Er wird aus zwei Bereichen bestehen, die von der Anlagenkante aus gesehen hintereinander liegen. Der vordere Bereich ist angelehnt, an sehr alte Bahnhöfe in Italien und der hintere Bereich wir ein moderner Bahnhof sein, an dem die Züge der Transrapidstrecke halten.
Dieser Anlagenteil ist der schmalste, den es im ganzen Wunderland gibt. Dadurch hatte Christian hier, besonders unter der Anlage, mit massiven Platzproblem zu kämpfen, um die erforderliche Technik und alle Kabelkanäle unterzubringen.

Zwischen den Bereichen Amalfiküste und Venedig entsteht hier der Bahnhof „Stazione di Rocca“. Beachtlich sind die knapp 6 Meter Länge, die der Bahnhof später aufweisen wird. Er wird aus zwei Bereichen bestehen, die von der Anlagenkante aus gesehen hintereinander liegen. Der vordere Bereich ist angelehnt, an sehr alte Bahnhöfe in Italien und der hintere Bereich wir ein moderner Bahnhof sein, an dem die Züge der Transrapidstrecke halten.
Dieser Anlagenteil ist der schmalste, den es im ganzen Wunderland gibt. Dadurch hatte Christian hier, besonders unter der Anlage, mit massiven Platzproblem zu kämpfen, um die erforderliche Technik und alle Kabelkanäle unterzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.