p11

‹ Zurück zu 1. Tag: Fiordo di Furore

Das war auf dem Weg. Ich hab zuerst einmal Angst bekommen, diese Mafiatypen und daneben der Mann mit dem Betonmischer und eine Menge Klötze an ziemlich vielen Beinen… Knut meinte, das sei eine Touristenattraktion und wir sollten das auch einmal machen. Da war ich zum ersten Mal froh, dass der Professor dabei ist, der ihn dann aufgeklärt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.