Felsgestaltung

‹ Zurück zu Baustellenreport Italien #4

Auch die ersten Gebirgsabschnitte wurden mittlerweile begrünt und mit Gebäuden und Bäumen versehen. Bis zur Fertigstellung eines Gebirgszuges sind viele Arbeitsschritte zu leisten. Die grobe Form der Berge legen schon die Holzspanten fest, die anschließend mit einem feinen Drahtgeflecht verkleidet werden. Das Drahtgeflecht gibt dann schon deutlich detalliertere Formen vor und dient als Untergrund für den Gips, der dem Berg seine entgültige Form gibt. Nun folgen zahlreiche Farbschichten und das Begrünen, was dem Gebirge sein realistisches Aussehen verleiht.

Auch die ersten Gebirgsabschnitte wurden mittlerweile begrünt und mit Gebäuden und Bäumen versehen. Bis zur Fertigstellung eines Gebirgszuges sind viele Arbeitsschritte zu leisten. Die grobe Form der Berge legen schon die Holzspanten fest, die anschließend mit einem feinen Drahtgeflecht verkleidet werden. Das Drahtgeflecht gibt dann schon deutlich detalliertere Formen vor und dient als Untergrund für den Gips, der dem Berg seine entgültige Form gibt. Nun folgen zahlreiche Farbschichten und das Begrünen, was dem Gebirge sein realistisches Aussehen verleiht.

Auch die ersten Gebirgsabschnitte wurden mittlerweile begrünt und mit Gebäuden und Bäumen versehen. Bis zur Fertigstellung eines Gebirgszuges sind viele Arbeitsschritte zu leisten. Die grobe Form der Berge legen schon die Holzspanten fest, die anschließend mit einem feinen Drahtgeflecht verkleidet werden. Das Drahtgeflecht gibt dann schon deutlich detalliertere Formen vor und dient als Untergrund für den Gips, der dem Berg seine entgültige Form gibt. Nun folgen zahlreiche Farbschichten und das Begrünen, was dem Gebirge sein realistisches Aussehen verleiht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.