Centoporte

‹ Zurück zu Die neuen Züge für Italien

Wenn man sich die Waggons genauer anschaut wird sehr schnell klar, woher sie ihren Spitznamen "Centoporte" haben. Dies bedeutet zu deutsch: Tausend Türen. P.S.: Bestimmt ist dem ein oder anderen schon aufgefallen, dass auf unsere "Bummelstrecke" keine Oberleitungen vorhanden sind. Keine Sorge, die haben wir nicht vergessen. Sie waren nur als wir die Fotos gemacht haben noch nicht fertiggestellt ;)

Wenn man sich die Waggons genauer anschaut wird sehr schnell klar, woher sie ihren Spitznamen „Centoporte“ haben. Dies bedeutet zu deutsch: Tausend Türen.

P.S.: Bestimmt ist dem ein oder anderen schon aufgefallen, dass auf unsere „Bummelstrecke“ keine Oberleitungen vorhanden sind. Keine Sorge, die haben wir nicht vergessen. Sie waren nur als wir die Fotos gemacht haben noch nicht fertiggestellt ;)

Wenn man sich die Waggons genauer anschaut wird sehr schnell klar, woher sie ihren Spitznamen „Centoporte“ haben. Dies bedeutet zu deutsch: Tausend Türen.

P.S.: Bestimmt ist dem ein oder anderen schon aufgefallen, dass auf unsere „Bummelstrecke“ keine Oberleitungen vorhanden sind. Keine Sorge, die haben wir nicht vergessen. Sie waren nur als wir die Fotos gemacht haben noch nicht fertiggestellt ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.