10-vesuv

‹ Zurück zu Best of Italia – April 2016

Auch vom Vesuv, der sich zunehmend in der Technikwerkstatt breit macht, gibt es Neues: Er hat sich vermehrt. Mittlerweile stehen dort zwei Lavabahnen. Stefan und Alex haben dafür schon zahllose Lavaglieder gebaut und gegossen, die momentan in einem Dauertest tagein, tagaus ihre Kunststoffbahn entlang laufen. Die Glieder sollen ja von innen heraus glühend leuchten. Dafür wurde zunächst mit akkubetriebenen Lichtern in jedem Glied experimentiert, die bei jedem Umlauf an Induktionsfeldern vorbei kommen und darüber ihre Akkus wieder aufladen. Die Energie reichte allerdings nicht aus, deshalb werden die Glieder jetzt von der Seite beleuchtet. Und wenn man die mal alle eingeschaltet gesehen hat, wird einem, während die Sehkraft allmählich zurückkehrt, auch klar, warum per Induktion nicht ausreichend Strom übertragen werden konnte.

Auch vom Vesuv, der sich zunehmend in der Technikwerkstatt breit macht, gibt es Neues: Er hat sich vermehrt. Mittlerweile stehen dort zwei Lavabahnen. Stefan und Alex haben dafür schon zahllose Lavaglieder gebaut und gegossen, die momentan in einem Dauertest tagein, tagaus ihre Kunststoffbahn entlang laufen. Die Glieder sollen ja von innen heraus glühend leuchten. Dafür wurde zunächst mit akkubetriebenen Lichtern in jedem Glied experimentiert, die bei jedem Umlauf an Induktionsfeldern vorbei kommen und darüber ihre Akkus wieder aufladen. Die Energie reichte allerdings nicht aus, deshalb werden die Glieder jetzt von der Seite beleuchtet. Und wenn man die mal alle eingeschaltet gesehen hat, wird einem, während die Sehkraft allmählich zurückkehrt, auch klar, warum per Induktion nicht ausreichend Strom übertragen werden konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.