Vor dieser Natursehenswürdigkeit wird es später noch einen Platz mit Restaurant und Parkplätzen geben. Zum Schluss wird hier natürlich noch eine Begrünung gemacht. Allerdings nicht zu stark, um den sandigen und trockenen Zustand des Felsens gut rüberzubringen. So wird der Bergkamm mit seinem sandigen Abbruch stärker begrünt und ansonsten Gestrüpp auf den Feld weiter unten gesetzt.

‹ Zurück zu Baustellenreport Italien #5

Vor dieser Natursehenswürdigkeit wird es später noch einen Platz mit Restaurant und Parkplätzen geben. Zum Schluss wird hier natürlich noch eine Begrünung gemacht. Allerdings nicht zu stark, um den sandigen und trockenen Zustand des Felsens gut rüberzubringen. So wird der Bergkamm mit seinem sandigen Abbruch stärker begrünt und ansonsten Gestrüpp auf den Feld weiter unten gesetzt.

Vor dieser Natursehenswürdigkeit wird es später noch einen Platz mit Restaurant und Parkplätzen geben.
Zum Schluss wird hier natürlich noch eine Begrünung gemacht. Allerdings nicht zu stark, um den sandigen und trockenen Zustand des Felsens gut rüberzubringen. So wird der Bergkamm mit seinem sandigen Abbruch stärker begrünt und ansonsten Gestrüpp auf den Feld weiter unten gesetzt.

Vor dieser Natursehenswürdigkeit wird es später noch einen Platz mit Restaurant und Parkplätzen geben.
Zum Schluss wird hier natürlich noch eine Begrünung gemacht. Allerdings nicht zu stark, um den sandigen und trockenen Zustand des Felsens gut rüberzubringen. So wird der Bergkamm mit seinem sandigen Abbruch stärker begrünt und ansonsten Gestrüpp auf den Feld weiter unten gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.