Das Wunderland geht auf Entdeckungstour

Im Wunderland werden zur Zeit fleißig die Koffer gepackt, denn morgen geht es für einige Wunderländer mit dem Flugzeug nach Italien. Wir machen uns auf große Entdeckungsreise und schauen uns das Land einmal genauer an. Das erste Mal in der Geschichte des Wunderlandes bereisen wir ein Land, welches wir als Bauabschnitt in Planung haben.
Wir werden versuchen jeden Berg zu erklimmen, alle Lichtverhältnisse – ob Tag oder Nacht – zu fotografieren, die Menschen und ihre typischen Charaktereigenschaften zu studieren, alles einzusammeln, zu dokumentieren und zu vermessen. Vielleicht haben wir am Ende ja sogar DIE Lösung für unser Vesuv-Problem im Gepäck. Wir bleiben gespannt!

Das Wunderland verreist. Aber keine Sorge, ihr könnt uns weiterhin täglich über die Schulter schauen. Sei es hier auf dem Bella Italia- Blog oder bei einem Besuch im Wunderland in Hamburg.

Viel Spaß bei diesem Reisejournal!

Italienroute

Italienroute

Die Reiseroute

Die Ligurien-Truppe fliegt mit einem Großteil der Reisegruppe am Dienstag nach Mailand und reist von dort aus im Laufe der Woche mit der Bahn weiter nach Riomaggiore, dann mit dem Auto nach San Gimignano und Semproniano und trifft schließlich am Wochenende mit den anderen in Rom ein.

Die Bahngruppe landet ebenfalls in der zweitgrößten Stadt Italiens und startet von dort aus nach Turin und Genua am Ligurischen Meer und von dort mit der Bahn weiter nach Pisa und per Auto schließlich in die Hauptstadt.

Die Rom-Gruppe nutzt die Woche über die Zeit in das inspirierende Stadtleben einzutauchen und ihre unzähligen Highlights zu erkunden.

Die Venedig-Gruppe reist gemeinsam nach Mailand, wo sich ein Teil dann per Bahn auf den Weg in die Lagunenstadt Venedig macht, dann mit dem Auto weiter nach Poppi, mit ihren alten Kirchen in der Provinz Arezzo, fährt und zum Wochenende hin ebenfalls in Rom ankommt. Der zweite Teil setzt sich in Mailand ins Auto und reist über Laas, welches für seine Marmorbrüche bekannst ist, nach Venedig, steigt dort in die Bahn um und
trifft in Rom wieder auf die gesamte Reisegruppe.

Die Film-Gruppe hat die Aufgabe die Italienreise dokumentarisch zu begleiten und alles auf Bewegtbild zu bannen. So starten sie in Mailand, reisen per Bahn weiter nach Riomaggiore, welches als östliches Dorf den fünf Dörfern der Cinque Terre angehört, gelangen per Auto weiter nach Venedig um dann schlussendlich mit der Bahn in Rom einzutreffen.

Die Amalfi-Gruppe ist die einzige Gruppe, die nicht von Mailand sondern Neapel aus startet. Hier ist das Augenmerk auf den Vesuv gerichtet, reist dann weiter an die Küste nach Amalfi, welches in der Region Kampanien liegt, und findet sich dann ebenfalls am Samstag mit den anderen in Rom ein.

Am Sonntag Nachmittag geht es für die Wunderländer, mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck, dann wieder zurück nach Hamburg, so dass es am Montag voller Tatendrang mit dem Italienbau weitergehen kann.

Veröffentlicht unter Text
Schlagworte: , , , , ,