Baustellenreport #15

Moin Moin aus der Speicherstadt!

Heute berichten wir euch wieder in Bild und Text über die neusten Entwicklungen aus unserem Mini-Italien. Vor allem in Ligurien hat sich seit dem letzten Bericht enorm viel getan. Viel Spaß beim Lesen!

In Ligurien geht es im Moment wirklich mit Höchstgeschwindigkeit voran! Im letzten Baustellenreport hatten wir euch diesen Bereich ja auch ausführlicher vorgestellt. Nun sieht alles schon wieder komplett verändert aus.

In Ligurien geht es im Moment wirklich mit Höchstgeschwindigkeit voran! Im letzten Baustellenreport hatten wir euch diesen Bereich ja auch ausführlicher vorgestellt. Nun sieht alles schon wieder komplett verändert aus.

Im vorderen Bereich von Ligurien wurde nun schon alles begrünt und auch die Bepflanzung ist hier beinahe abgeschlossen.

Im vorderen Bereich von Ligurien wurde nun schon alles begrünt und auch die Bepflanzung ist hier beinahe abgeschlossen.

Wer sich an das Bild von dieser Kirche aus dem letzten Bericht erinnert sieht eine ganz deutliche Veränderung der Umgebung!

Wer sich an das Bild von dieser Kirche aus dem letzten Bericht erinnert, sieht eine ganz deutliche Veränderung der Umgebung.

Auch die filigranen Weinreben haben schon Einzug in Ligurien erhalten.

Auch die filigranen Weinreben haben schon Einzug in Ligurien erhalten.

Rechts von dem fertig begrünt und bepflanzen Teil Liguriens steht noch ein einziger Gips-Berg. Die Gips-Arbeiten sind in diesem Teil Italiens fast abgeschlossen.

Rechts von dem fertig begrünt und bepflanzen Teil Liguriens steht noch ein einziger Gips-Berg. Die Gips-Arbeiten sind in diesem Teil Italiens fast abgeschlossen.

An der Rückseite dieses Gips-Berges sieht man hier ein Städtchen im Entstehen. Die weißen Platzhalter werden dann in nächster Zeit gegen die farbenfrohen Häuser ausgetauscht.

An der Rückseite dieses Gips-Berges sieht man hier ein Städtchen im Entstehen. Die weißen Platzhalter werden dann in nächster Zeit gegen die farbenfrohen Häuser ausgetauscht, die man hier schon erahnen kann.

Hier kann man mal sehen, dass im Modellbau nicht immer alles in der gleichen Reihenfolge abläuft. Auf dem letzten Bild war der Berg schon zum Großteil gegipst und die Häuser fehlten aber noch. Hier fehlt der Berg noch komplett, die Häuser sind aber schon fertig.

An diesem Beispiel kann man mal sehen, dass im Modellbau nicht immer alles in der gleichen Reihenfolge abläuft. Auf dem letzten Bild war der Berg schon zum Großteil gegipst und die Häuser fehlten aber noch. Hier fehlt der Berg noch komplett, die Häuser sind aber schon fertig.

Huch, da kann man sich fast erschrecken, wenn man nicht richtig hinguckt....

Huch, da kann man sich fast erschrecken, wenn man nicht richtig hinguckt….

Über diese Brücke und ihre Entstehung könnt ihr auch in der letzten Video-Folge jede Menge erfahren!

Über diese Brücke und ihre Entstehung könnt ihr auch in der neusten Bella Italia Video-Folge jede Menge erfahren!

Im hintersten Bereich Liguriens standen im letzten Bericht nur die Spanten. Nun ist schon der erste Schritt der Begrünung abgeschlossen! Als nächsten geht es auch hier daran das ganzen mit Bäumen und Pflanzen auszuschmücken.

Im hintersten Bereich Liguriens standen im letzten Bericht nur die Spanten. Nun ist schon der erste Schritt der Begrünung abgeschlossen! Als nächsten geht es auch hier daran das ganzen mit Bäumen und Pflanzen auszuschmücken.

Am hintersten Ende von Ligurien gibt es mittlerweile einen kleinen Ausblick auf den nächsten Abschnitt des Wunderlandes.

Hier gibt es auch einen kleiner Ausblick auf den nächsten Bauabschnitt des Wunderlandes.

Vom Kolosseum haben wir euch länger nicht mehr berichtet, das heißt aber nicht, dass daran nicht gearbeitet wird! Teresa arbeitet in der Modellbauwerkstatt stetig an diesem Meisterwerk weiter.

Vom Kolosseum haben wir euch länger nicht mehr berichtet, das heißt aber nicht, dass daran nicht gearbeitet wird! Teresa arbeitet in der Modellbauwerkstatt stetig an diesem Meisterwerk weiter.

Wenn man genau hinsieht und die ganzen Details entdeckt wird auch klar, warum das Kolosseum so viel Zeit in Anspruch nimmt!

Wenn man genau hinsieht und die ganzen Details entdeckt wird auch klar, warum das Kolosseum so viel Zeit in Anspruch nimmt!

In der Toskana gab es auch schon weitere Fortschritte. Hier wurde schon begonnen die Landschaften mit Figuren und kleinen Szenen auszuschmücken.

In der Toskana gab es auch schon weitere Fortschritte. Hier wurde schon begonnen die Landschaften mit Figuren und kleinen Szenen auszuschmücken.

Viele kleine Preiserlein bevölkern mittlerweile die Weinberge der Toskana.

Viele kleine Preiserlein bevölkern mittlerweile die Weinberge.

Hier wurde schon eine riesige Pizzatafel aufgefahren. Nur die Gäste fehlen bisher noch.

Hier wurde schon eine riesige Pizzatafel aufgefahren. Nur die Gäste fehlen bisher noch.

Huch, ist das etwas Schnee mitten in Rom?! Nein, nein, hier wird natürlich nur der Boden mit Gips modelliert. Danach wird das ganze wieder eingefärbt.

Moment mal, ist das etwas Schnee mitten in Rom?! Nein, nein, hier wird natürlich nur der Boden mit Gips modelliert. Danach wird das ganze wieder eingefärbt.

Auch an der Baustelle des Petersdoms sieht man einen kleinen Fortschritt. Die Bodenplatte wurde mittlerweile ausgefräst und liegt zur Zeit schon mal an ihrem späteren Bestimmungsort.

Auch an der Baustelle des Petersdoms sieht man einen kleinen Fortschritt. Die Bodenplatte wurde mittlerweile ausgefräst und liegt zur Zeit schon mal an ihrem späteren Bestimmungsort.

Im Umland von Rom steht die Villa Borghese. Auch hier haben in den letzten Wochen die ersten Mini-Bewohner und deren Besucher ihren Platz gefunden.

Im Umland von Rom steht die Villa Borghese. Auch hier haben in den letzten Wochen die ersten Mini-Bewohner und deren Gäste ihren Platz gefunden.

Natürlich wurden auch im Italien-Abschnitt einige Klappen in der Anlage installiert, damit später die Wartungsarbeiten etc. problemlos durchgeführt werden können.

Natürlich wurden auch im Italien-Abschnitt einige Klappen in der Anlage installiert, damit später die Wartungsarbeiten etc. problemlos durchgeführt werden können.

Diese Klappe befindet sich genau wie die erste im Bereich von Südtirol.

Diese Klappe befindet sich genau wie die erste im Bereich von Südtirol.

Und diese Klappe ist im Bereich Rom eingebaut. Wenn sie nicht gerade wie auf diesen Bildern offen stehen, sind die Klappen komplett in die Anlage integriert und wirklich gut getarnt.

Und diese Klappe ist im Bereich Rom eingebaut. Wenn sie nicht gerade wie auf diesen Bildern offen stehen, sind die Klappen komplett in die Anlage integriert und wirklich gut getarnt.

Im letzten Bericht hatten wir gesagt, dass an diesem Badesee ja nur noch eine Sache fehlt: natürlich das Wasser. Das ist mittlerweile schon in der Mache. Hier entsteht aber nicht einfach nur Wasser, sondern etwas ganz besonderes. Man darf gespannt sein!

Im letzten Bericht hatten wir gesagt, dass an diesem Badesee ja nur noch eine Sache fehlt: natürlich das Wasser. Das ist mittlerweile schon in der Mache. Hier entsteht aber nicht einfach nur Wasser, sondern etwas ganz besonderes. Man darf gespannt sein!

Veröffentlicht unter Bild, Text

One comment on “Baustellenreport #15
  1. Hans sagt:

    Unglaublich wie detailliert die Villa ist. Aber warum kleben Sie dann nur so graue Papiere hinter die Fenster? Das ruiniert den ganzen Eindruck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*