Baustellenreport #24

 

Viel Zeit ist vergangen und damit auch viele Arbeitsstunden an Venedig. Es wurde geklebt, gemalt, verkabelt, gebaut und vieeeles mehr. Aber seht selbst.

Alle Straßen, Wege und Kanäle müssen erst einmal geplant und konstruiert werden. Deshalb hat Michel sich daran gemacht zu zeichnen bevor die Arbeiten losgehen können.

Alle Straßen, Wege und Kanäle müssen erst einmal geplant und konstruiert werden. Deshalb hat Michel sich daran gemacht zu zeichnen bevor die Arbeiten losgehen können.

Der Tisch von Venedig ist kaum wiederzuerkennen seit dem letzten Mal. Die zukünftigen Wasserflächen wurden bereits grünblau eingefärbt.

Der Tisch von Venedig ist kaum wiederzuerkennen seit dem letzten Mal. Die zukünftigen Wasserflächen wurden bereits grünblau eingefärbt.

Auch die Wege wurden schon zum größten Teil angelegt.

Auch die Wege wurden schon zum größten Teil angelegt.

Und um das Gesamtbild von Venedig später komplett zu machen, darf natürlich das Pflaster nicht fehlen.

Im Modellbau wurden schon mal optische Vorlagen rausgesucht.

Im Modellbau wurden schon mal optische Vorlagen rausgesucht.

Da auch hier die Zeit Spuren hinterlassen hat, wie an den Häusern im echten Venedig, gibt es kein einheitliches Pflaster in Venedig.

Da auch hier die Zeit Spuren hinterlassen hat, wie an den Häusern im echten Venedig, gibt es kein einheitliches Pflaster in Venedig.

Da bei all den Pflaster-und Wasserflächen später nicht wirklich Platz für Grünflächen bleibt, haben unsere Modellbauer von Beginn an mitgedacht. Ein Fußballplatz muss her – auf das Dach!

Da bei all den Pflaster-und Wasserflächen später nicht wirklich Platz für Grünflächen bleibt, haben unsere Modellbauer von Beginn an mitgedacht. Ein Fußballplatz muss her – auf das Dach!

Allgemein wurden derzeit sehr viele neue Häuser fertiggestellt für Venedig. Alle sind aus detailreicher und aufwendiger Handarbeit entstanden.

Allgemein wurden derzeit sehr viele neue Häuser fertiggestellt für Venedig. Alle sind aus detailreicher und aufwendiger Handarbeit entstanden.

Es werden bei jedem Haus eigene Verfallspuren oder Verzierungen eingearbeitet.

Es werden bei jedem Haus eigene Verfallspuren oder Verzierungen eingearbeitet.

 

Hier sieht man die kleinen Marktstände aus dem letzten Baustellenreport, verbaut.

Hier sieht man die kleinen Marktstände aus dem letzten Baustellenreport, verbaut.

Michel ist zum Beispiel gerade dabei Schornsteine in Masse zu bauen. Und keiner gleicht dem anderen.

Michel ist zum Beispiel gerade dabei Schornsteine in Masse zu bauen. Und keiner gleicht dem anderen.

Ein ganz besonderes Highlight ist natürlich der Dogenpalast. Da hatten wir euch im letzten Baustellenreport auch schon Zeichnungen und ein paar gefräste Einzelteile präsentiert. Heute sieht man schon ein halb zusammengebautes Modell inklusive etwas Farbe.

Ein ganz besonderes Highlight ist natürlich der Dogenpalast. Da hatten wir euch im letzten Baustellenreport auch schon Zeichnungen und ein paar gefräste Einzelteile präsentiert. Heute sieht man schon ein halb zusammengebautes Modell inklusive etwas Farbe.

Auch die Rialtobrücke hatten wir in Einzelteilen das letzte Mal vorgestellt. Diese können wir nun für eine Probe das erste Mal zusammengebaut betrachten.

Auch die Rialtobrücke hatten wir in Einzelteilen das letzte Mal vorgestellt. Diese können wir nun für eine Probe das erste Mal zusammengebaut betrachten.

Damit es später auf den Kanälen nicht so leer ist und die kleinen Wunderland-Bewohner sich auch fortbewegen können werden gerade Boote am laufenden Band hergestellt.

Damit es später auf den Kanälen nicht so leer ist und die kleinen Wunderland-Bewohner sich auch fortbewegen können werden gerade Boote am laufenden Band hergestellt.

Darunter auch echte Unikate …

Darunter auch echte Unikate …

Veröffentlicht unter Bild, Text

6 comments on “Baustellenreport #24
  1. Sascha sagt:

    Das schaut wirklich beeindruckend aus und wird anscheinend noch schöner als Rom. Danke für die schönen Fotos. Da kommt wirklich Vorfreude auf.

  2. Stephan sagt:

    Hallo nach Hamburg,

    Sehr tolle Arbeit. Werde dann im Frühjahr zum fünften Mal bei staunen und genießen. Bin sehr gespannt auf Venedig.

    Beste Grüße aus Brake

  3. Susanne Stoffel sagt:

    Eifach schon wieder sehr veilversprechend, mit wieviel Genauigkeit,, Engagement und „Herzblut“ beim Bauen bzw. Kostruieren zuvor Ihr alle vom Wunderland-Team dabei seid.

    Wann ist doch gleich „Timing“vorgesehen d.h.wann soll Venedig fertig sein und mit verbaut werden?

    • Eurich Elfi und Wolfgang sagt:

      wir sind jährlich einmal da und können uns nicht sattsehen ! Einfach
      nur staunen ist angesagt.Kommende Woche kommen wir wieder (ist keine Drohung!)und freuen uns auf Italien !!
      Allen Mitarbeitern ein ganz grosses Lob!Wir waren ja schon dort, als die Mutter noch die Tickets verkaufte und die Schwester den Kaffee-Servis machte!Unglaublich, was da inzwischengeschah! DANKE!

  4. damian sagt:

    Echt cool aber wird Venedig auch seinen Kopfbahnhof bekommen (Venezia Santa Lucia)?

  5. stein, ernst-dieter sagt:

    Hallo, Ihr fleißigen Venedig-Erbauer, es ist wirklich toll was da entsteht. Aber den UHRTURM an den Procoratin vermisse ich sehr. Wir sind jedes Jahr in Jesolo und Venedig ist Pflicht-Besuch. Also fahren wir mit dem Bus bis Punta Sabbione und von dort mit dem Schiff nach San Marco. Wenn wir am Dogen-Platz um die Ecke kommen, blicken wir direkt auf dn UHRTURM ( Torre Dell`Orologio ) erbaut um 1500, bekannt auch durch die bronzenen Riesen auf dm Dach. Wohin kann ich Foto´ per Email schicken???? Es grüßt Venedig-Fan Dieter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*