Amalfi – ein wirklich schöner Ort

Heute haben wir den Tag in Amalfi verbracht um Eindrücke zu sammeln. Die Stadt liegt am Tyrrhenischen Meer und ist ca 70 k von Neapel entfernt. Die Amalfiküste wurde zum Weltnaturerbe erklärt und hat eine steile Felsenküste. Aufgrund der geringen Fläche von etwa 3 km² wurden die Häuser dicht an dich in den Fels gebaut. So leben hier um die 5.100 Einwohner dicht an dicht.

Blick auf Amalfi am Morgen

Blick auf Amalfi am Morgen

Auf dem Weg runter zum Hafen

Auf dem Weg runter zum Hafen

 

Fortbewegungsmittel Nr. 1

Fortbewegungsmittel Nr. 1

Aufgrund des Platzmangels wurde in den Fels gebaut.

Aufgrund des Platzmangels wurde in den Fels gebaut.

 

Verschachtelte Häuser und Gassen im Berghang

Verschachtelte Häuser und Gassen im Berghang

 

Hier sieht man die typischen bunten Wäscheleinen kreuz und quer hängen.

Hier sieht man die typischen bunten Wäscheleinen kreuz und quer hängen.

Die Häuser haben eine wunderbare Patina.

Die Häuser haben eine wunderbare Patina.

 

Nahe dem Domplatz liegt dieses kleine Ristorante.

Nahe dem Domplatz liegt dieses kleine Ristorante.

 

Diese kleine Eselgruppe sahen wir am Vormittag am Straßenrand.

Diese kleine Eselgruppe sahen wir am Vormittag am Straßenrand.

 

Blick auf Amalfi

Blick auf Amalfi

Atrani

Atrani

Am Mittag machten wir uns zu Fuß auf den Weg in den Nachbarort Atrani.

Die Arbeit der Esel

Hoch über der Stadt sahen wir dann unsere Esel wieder. Wir fragten uns schon wie die Waren in die engen Treppenviertel kommen

Die Last der Esel

Unten am Hafen haben sie ihre Last dann abgeladen.

Bunte Wäscheleinen

Wie wird die Wäsche wohl wieder hereingeholt? Vielleicht kann man hier eine Knopfdruckaktion machen.

Nach dem Mittagessen hat sich ein Teil der Gruppe auf den Weg ins Hinterland gemacht.

Blick auf die Küstenstadt Amalfi

Blick auf die Küstenstadt Amalfi

Hier leben viele Bauern und es werden die regionstypischen Zitronen angebaut. Direkt vom Baum gepflückt, schmecken sie übrigens besonders gut 😉

Ein Bauernhof im Hinterland

Ein Bauernhof im Hinterland

Die Häuser und Höfe an den steilen Hängen erreicht man oft nur über schmale Gassen.

Die Häuser und Höfe an den steilen Hängen erreicht man oft nur über schmale Gassen.

Der Aufstieg war wirklich anstrengend aber dafür hat es sich gelohnt. 🙂 Am Abend wurden wir dann bei einer Pizza mit diesem wunderschönen Blick belohnt.

Die Küste bei Amalfi

Die Küste bei Amalfi

 

Veröffentlicht unter Bild, Text
Schlagworte:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*