Tag 10: Atrani

Hallo Ihr Lieben,
ihr habt schon lange nichts mehr von mir gehört.. Ich habe mich etwas zurückgezogen muss ich sagen… Die Sache mit Knut hat mir etwas den Magen verdorben… Ich habe Albträume gehabt und musste ganz oft weinen. Ja, Künstler wie ich sind eben so sentimental. Das kann so ein Klotz wie Knut nicht verstehen… Comme un idiot… Aber meine Fans haben mich auch hier nicht alleine gelassen. „Meine lieben Fans eue Post hat mich erreicht, danke für die lieben Worte, danke für den seelischen Beistand, den Ihr mir geleistet habt. Amitiés Henri.“

Der Reisetag war sehr schön heute. Wir waren in Atrani. Welch ein liebevoller Ort! Gemeinsam haben wir uns die vielen schönen Details angeschaut… So nette Menschen und so viele schöne Kleinigkeiten, die zum Beispiel Knut bestimmt nicht aufgefallen sind.. Aber der hat ja eh ganz andere Ambitionen… Voilà pour votre Inspiration!

Ich mag Sightseeing. Als ich da oben stand, ist aus mir ein Lied herausgeschossen: Atrani, Atrani, Atrani…Du strahlst so sehr, hier gibt’s die schönste Party…la la la….-Ich habe kein Applaus bekommen, vielleicht muss ich nächstes Mal einfach lauter singen

Ich mag Sightseeing. Als ich da oben stand, ist aus mir ein Lied herausgeschossen: Atrani, Atrani, Atrani… Du strahlst so sehr, hier gibt’s die schönste Party…la la la…. – Ich habe keinen Applaus bekommen.

Treppen steigen ist nicht so mein Ding

Treppen steigen ist allerdings weniger mein Ding

Hier war ich etwas weiter weg. Aber damit Ihr, meine lieben, die Ortschaft im Gesamtbild sehen könnt.

Hier war ich etwas weiter weg,  damit Ihr, meine Lieben, die Ortschaft im Gesamtbild sehen könnt. Insbesondere bei Nacht ist es hier traumhaft!

IMG_12 Die Wäsche hängen aber auch überall in Italien, querbeet, völlig egal wo du bist, Plötzlich hast du vor deiner Nase eine Wäscheleine.

Die Wäsche hängt aber auch überall in Italien querbeet, völlig egal wo du bist, plötzlich hast du vor deiner Nase eine Wäscheleine. Und die Kinder haben eine neue Verwendung für Wäscheleinen gefunden.

Da ist er…Knut…Er hat da ganz lange zugeschaut und wollte sich was abgucken. Aber Romantik kann man nicht plagieren.

Da ist er… Knut… Er hat da ganz lange zugeschaut und wollte sich was abgucken. Aber solche Romantik kann man nicht plagiieren.

Übrigens: an die kommt er eh nicht an. Die hat ganz andere Sachen im Kopf.

Übrigens: an die kommt er eh nicht an. Die hat GANZ andere Sachen im Kopf.

Ach mir ist das sowieso egal. Die Kätzchen fand ich dann doch interessanter.

Ach mir ist das sowieso egal. Die Kätzchen fand ich dann doch interessanter.

Zur Abwechslung hab‘ ich mich dann an’s Werk gemacht. Das hat gut getan

Zur Abwechslung hab‘ ich mich dann an’s Werk gemacht. Das hat gut getan.

Danach bin ich etwas rumgefahren und hab‘ gar nicht gemerkt, wie weit oben ich war.

Danach bin ich etwas rumgefahren und hab‘ gar nicht gemerkt, wie weit ich oben war. Sind schön tolle Blicke in diese urbanen Schluchten!

Unterwegs musste ich dann feststellen, dass meine Vespa einen Schaden hatte. Zum Glück habe ich diese Werkstatt gefunden.

Unterwegs musste ich dann feststellen, dass meine Vespa einen Schaden hatte. Zum Glück habe ich diese schmucke Werkstatt gefunden.

Na, ja immer noch besser als dem über’m Weg zu laufen. Der hat so eine komische Leidenschaft für Esel

Na ja, immer noch besser als dem über’n Weg zu laufen. Der hat so eine komische Leidenschaft für Esel..

Und wisst ihr wer das ist: Der Prof. er wollte sich wohl etwas lüften…Wusste natürlich nicht, dass ich ihn dabei erwischt habe.

Hier hat sich wohl einer im Örtchen geiirt… Er wusste natürlich nicht, dass ich ihn dabei erwischt habe.

Die Killuminati-Bande. Ich habe sie erfasst, die haben hier Ihr Versteck.

Die Killuminati-Bande. Ich habe sie entlarvt, die haben hier ihren Versteck.

 

Ich habe mich gefürchtet und bin schnell weggelaufen. Hier noch ein paar Schnappschüsse vom Heimweg:

Ich habe mich dann aber doch gefürchtet und bin schnell weggelaufen. Hier noch ein paar Schnappschüsse vom Heimweg:

Schöne Blumen

Schöne Blumen.. was all die Mönche allerdings da wollten..?

Ein toter Fisch auf dem Parkplatz.

Ein toter Fisch auf dem Parkplatz…

Die andere Straßenseite von unserer Unterkunft

Die andere Straßenseite von unserer Unterkunft

 

Und schnell wurde es dann auch dunkel. Au bout du monde. Gute Nacht!

Veröffentlicht unter Bild, Text
Schlagworte: ,
2 comments on “Tag 10: Atrani
  1. Datteroni sagt:

    Mein Lieber mon cher – was für ein Tag in was für einer Stadt … herrliche Großaufnahmen, wie wir sie vermutlich nie wieder von hier bekommen werden. Es wird höchste Zeit, dass dort die Touristen einfallen können!
    Merci und mille grazie

  2. Susanne Stoffel sagt:

    Super und total realistisch, bis in jede Wäschefaser!Weiter so-bei allen Ländern, die generell da noch komemn/sollen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*